Am Mann mit dem Hammer lief kein Weg vorbei - Drei LCM Läufer waren beim Frankfurt Marathon dabei PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 27. Oktober 2013 um 21:35 Uhr

Bei der 32. Auflage des Frankfurt Marathon war der LC Mengerskirchen mit drei Langstreckenläufern vertreten. Debütant und LCM Neuzugang Kevin Ascher (MJU23) war bis Streckenhälfte auf Kurs für eine Zeit von 3:30 Stunden, musste aber auf der zweiten Hälfte den Kampf mit dem Hammermann aufnehmen. Im Ziel blieb der Hadamarer bei seinem ersten Marathon in 3:53:08 Stunden (56. AK MJU23, 4801. Gesamt)dennoch deutlich unter der Vier-Stunden Marke. Der Mann mit dem Hammer begegnete auch Thomas Steinebach. Der Seniorenläufer in der Altersklasse M50 am Start, hatte nach seinem Halbmarathon in Schotten – hier lief Steinebach bei strömenden Regen eine Zeit von 1:27:22 Stunden – die Drei-Stunden Marke fest im Visier. Doch der Wettergott meinte es heute nicht gut mit den Marathonläufern. Starke Windböen in den Frankfurter Hochhausschluchten und einsetzender Regen eine gute Stunden nach dem Start, setzte den Läufern heftig zu. Damit hatte auch Steinebach zu kämpfen. Auf der zweiten Hälfte verlor er fast 30 Minuten. Doch das abgesprochene Ziel „nicht aufgeben“ wurde eingehalten. In 3:35:14 Stunden (292. AK M50, 3056. Gesamt) kämpfte sich Thomas Steinebach tapfer ins Ziel. Schnellster LCM Läufer war heute Daniel Kremer. In 2:40:34 Stunden blieb Kremer über seinem Hausrekord von 2009 und musste sich angesichts der Wetterverhältnisse mit 2:40:34 Stunden (41. AK M30, 156. Gesamt) begnügen. Dennoch ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis, denn mit Rang Acht im Gesamteinlauf der Hessischen Meisterschaft und Rang Zwei in der M30 war Kremer in der Hessenwertung weit vorne anzutreffen. - Ergebnisse

Daniel Kremer bei KM 36

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 27. Oktober 2013 um 21:44 Uhr
 

LC Mengerskirchen

Banner

Run with the Best - inTeam

Banner

Die nächsten Termine

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma