SDM: Bronze für Schermuly Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: DK   
Samstag, den 04. August 2018 um 22:55 Uhr

Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Walldorf lief Antonia Schermuly ein starkes Rennen über 5.000 Meter und belohnte sich am Ende mit Rang drei in der U23. Die Zeit war mit 19:01,25 mehr als zufriedenstellend, angesichts der anhaltenden Hitzetemperaturen. Im gleichen Rennen war auch Lea Pötz, die sich als U20 Athletin der älteren Konkurrenz stellte und sich in 19:28,10 Minuten mit Rang fünf beachtlich gut positionierte. Ähnlich auch Teklay Rezene, der sich als Jugendlicher in der U23 Klasse im 5.000 Meter Rennen behauptete und in 15:53,41 Minuten Rang vier einnahm. Harte Konkurrenz gab es für Bastian Trost. Über 800 Meter gab es gleich zwei Zeitläufe. Trost wurde im ersten Lauf in 1:59,02 dritter, doch die Konkurrenz im zweiten Lauf war noch schneller und so blieb es am Ende bei Rang Zehn in der Gesamtwertung der U23. - Ergebnisse

Am zweiten Wettkampftag war Antonia Schermuly noch einmal am Start. Im Lauf über 1.500 Meter zur Mittagszeit wurde sie in 4:58,29 Minuten vierte in der U23. „Wichtig war erneut die Doppelbelastung durchzustehen. Die Zeit spielte bei diesen Bedingungen keine bedeutende Rolle“.

Schermuly im 5.000 Meter Rennen

Die Athleten des LCM bei den Süddeutschen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 05. August 2018 um 19:45 Uhr