Willkommen beim Leichtathletik Club Mengerskirchen

RUN LIKE YOU'VE NEVER RUN BEFORE.

EM 2022 in München - mittendrin statt nur dabei

Vom 11. bis 21. August 2022 fanden die Leichtathletik Europameisterschaften im Münchener Olympiastadion statt - 50 Jahre nach den olympischen Spielen 1972. Sie wurden neben 8 weiteren Sportarten als Teil der European Championships ausgetragen.

Neben zahlreichen Athleten, Kampfrichtern und weiteren Verantwortlichen leisteten auch knapp 7000 Volunteers einen unabdinglichen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung einer solch großen Veranstaltung. Zwei von ihnen waren Lea Pötz und Alina Schmidt vom LC Mengerskirchen. Lea war bereits 2018 in Berlin als Zuschauer bei den Europameisterschaften dabei und ist dort auf die Volunteers aufmerksam geworden. So bewarb sie sich bereits im März 2021 für Munich 2022 im Online-Portal. Gleiches tat Alina Schmidt, die bereits seit zwei Jahren in München studiert und dort mittlerweile im alten Olympischen Dorf von 1972 wohnt. Sie war schon 2021 bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig als Volunteer dabei und wollte nun die Möglichkeit nutzen, bei der EM mitzuhelfen. Erst kurz vor Meisterschaftsstart stellten Lea und Alina fest, dass sie durch Zufall in dem gleichen Bereich gelandet sind, welcher sich „Technical Management“ nannte.

Bereits vier Tage vor dem Start der Leichtathletik Wettkämpfe wurde sich getroffen und geprobt. Täglich wurden 9 Stunden lang die Abläufe für die großen Auftritte geübt und wiederholt. Für den Hürdenaufbau und -abbau bei den Sprintstrecken 100 m und 110 m sowie den 400m Hürden wurde eigens eine richtige Choreografie einstudiert. Weitere Aufgaben des sogenannten „Hürdenteams“, bei dem Lea zum Einsatz kam, waren das Aufstellen der Hindernisse sowie das Setzen der Hütchen für die Massenstarts über 10.000 m. Alina war beim Team „Start“, welches für das rechtzeitige Auf- und Abbauen der Startblöcke plus das Umstellen des großen und kleinen Starterpodests verantwortlich war. Auch hier war eine gewisse körperliche Fitness Voraussetzung und so absolvierten beide pro Schicht etwa 10 km Wegstrecke.

Gut trainiert und mit viel Vorfreude ging es dann montags mit der Leichtathletik richtig los. Nun standen Schichten mit über 10 Stunden auf dem Plan, aufgeteilt in Morgen- und Abendsessions.

Mit einem ersten Highlight startete die EM, der Zehnkampf der Männer mit Arthur Abele und Niklas Kaul. Die verschiedenen Disziplinen bedeuteten auch einiges an Umbauarbeiten für Team „Hürden“ und „Start“, doch auch dank der guten Verpflegung durch das Catering der European Championships und den vielen Trainingseinheiten im Laufe des Jahres waren diese gut zu meistern.

Zur Mitte des Events erreichten auch die Temperaturen ihren Höhepunkt. Damit hatten die Siebenkämpferinnen perfekte Wettkampfbedingungen; beim Auf- und Abbau der Hürden, Startblöcke und Starterpodeste wurde es dagegen umso anstrengender.

Ein weiteres Highlight war natürlich der Abend mit den 5.000 m der Frauen, als Konstanze Klosterhalfen von den Fans buchstäblich ins Ziel und zum Sieg getragen wurde. Auch die Stimmung beim Hochsprung der Männer war ebenfalls super. Der krönende Abschluss des Events war das Rennen der deutschen Frauenstaffel, wobei das Stadion nochmals kochte. Im Anschluss durften alle Volunteers bei der Abschiedsfeier der European Championships dabei sein, bei der auch viele Athleten anwesend waren. Für uns war es der perfekte Ausklang einer ganz besonderen Zeit.

Neben der Leichtathletik durften wir in unserer freien Zeit auch andere Sportarten anschauen, wie Triathlon und Turnen direkt im Olympiastadion oder auch Klettern und Volleyball mitten in der Stadt. Die European Championships waren eine rundum super organisierte und großartige Veranstaltung, die viele Menschen anlockte und begeisterte.

Abschließend stellen die 10 Tage in München ein unvergessliches Erlebnis dar. Wir haben viele leichtathletikbegeisterte Menschen kennengelernt und sehr interessante Einblicke in das Organisieren und Umsetzen einer Europameisterschaft bekommen. Den Athleten so nahe zu sein und auch private Ereignisse mitzubekommen, gibt uns sicherlich Motivation für die neue Saison und noch viele aktive Jahre in der Leichtathletik aktiv zu sein. Es ist jedem zu empfehlen, einmal selbst als Volunteer bei einer solchen Veranstaltung mitzuwirken.

 

Schöne Grüße aus München

Lea und Alina

 

Hier noch ein paar Eindrücke von den Europameisterschaften:

 

Video Choreografie Hürdenaufbau:

So erreichen Sie uns

Postadresse
Leichtathletik Club Mengerskirchen e.V.
Hohe Straße 19
35794 Mengerskirchen

E-Mail Adresse
info@lc-mengerskirchen.de

 

Newsletter abonnieren

Hier können Sie ihre E-Mail Adresse eintragen, um den LCM Newsletter zu empfangen.

Search