Teklay Rezene knackt Streckenrekord von Rossmann

Caro Schermuly

Die LSG Goldener Grund Selters/Ts. hat die Initiative von einigen Läufern aufgegriffen und auf der amtlich vermessenen Wettkampfstrecke der LG Brechen einen Halbmarathon ausgerichtet. Knapp 30 Läuferinnen und Läufern trafen sich am frühen Sonntag morgen und nutzten die bis dahin noch guten Laufbedingungen.

Allen voran Teklay Rezene, der in 1:12:09 Stunden den Streckenrekord von Benjamin Rossmann aus dem Jahre 2007 um elf Sekunden verbesserte und damit ebenfalls pers. Bestzeit erzielte. „Ich wollte eigentlich mit Sören zusammen laufen, habe aber schon früh gemerkt, dass es heute bei mir sehr gut läuft. Dann bin ich einfach mein Tempo gelaufen.“ Sören Plag lies sich nicht vom Kurs abbringen, verteidigte sicher Platz zwei und war am Ende mit 1:19:23 Stunden ebenfalls sehr zufrieden. „Von meiner Bestzeit war ich weit entfernt, aber mir war im Vorfeld schon klar, dass da heute nicht ran komme. Auf den letzten 6 Kilometern habe ich leider noch einiges verloren.“. Auf Rang sieben im Gesamteinlauf war Caro Schermuly anzutreffen. In 1:29:36 blieb sie unter den angepeilten 90 Minuten. „Zwischendurch war ich teilweise zu schnell, aber insgesamt bin ich gut durchgekommen.“ Vierter im Bunde war Thomas Steinebach. In 1:42:44 Stunden war er hinter Reiner Trost (TuS Lindenholzhausen) zweiter in der M60. BilderErgebnisse

Caro Schermuly