DA-Cross: Schermuly vor Pötz

Lea und Antonia nach einem starken Crosslauf in Darmstadt

Das „who is who“ der Deutschen Crosslaufszene traf sich am letzten Sonntag im November zum traditionellen Darmstadt-Cross. Für Deutschland, Österreich und die Schweiz gilt die Veranstaltung als EM-Qualifikation. Damit war eine hochkarätige Besetzung unter Beobachtung sämtlicher Bundestrainer garantiert. Das Niveau ist vergleichbar mit einer Deutschen Meisterschaft. Für den LCM waren Lea Pötz und Antonia Schermuly am Start. Auf der 4.200 Meter langen Distanz liefen beide Athletinnen sehr verhalten an und konnten sich dann Runde für Runde steigern. Das gelang besonders Antonia Schermuly sehr gut, die am Ende mit 15:56 zweite in der offenen Frauenwertung wurde. Lea Pötz kam nach 16:59 Minuten auf Rang 19 der WJU20. Zufrieden waren damit bei diesen Top-Bedingungen beide.

Lea und Antonia nach einem starken Crosslauf in Darmstadt
Lea und Antonia nach einem starken Crosslauf in Darmstadt. Foto: Schermuly