Kreisstaffelmeisterschaften: Vier Titel und der Sieg über 3 x 1.000 Meter

Die siegreiche U16 Staffel über 4 x 100 Meter

Die siegreiche U16 Staffel über 4 x 100 Meter

Mit elf Mannschafen stellte der LC Mengerskirchen neben der gastgebenden LG Brechen das zweitgrößte Aufgebot bei den Kreisstaffelmeisterschaften. Die Leichtathletikgemeinschaft, die aus den beiden Vereinen TSG Oberbrechen und TV Niederbrechen besteht, war zum dritten Mal in Folge ein hoch engagierter Ausrichter für die Staffelwettbewerbe. Auf der neuen Sportanlage am Mittelweg herrschten heiße Temperaturen. Ein frischer Wind sorgte jedoch für einen erträglichen Ausgleich. Zumindest für die Trainer, Betreuer und Zuschauer, denn die Athleten mussten gegen den Wind ankämpfen.

Die Bilanz der Westerwälder Ausdauerathlten war einmal mehr erfolgreich. Mit vier Kreismeistertiteln war die Läuferhochburg Mengerskirchen ganz vorne dabei. Überragend war die Männerstaffel über 3 x 1.000 Meter. In 9:05,11 Minuten war das LCM Trio in der Besetzung Guckelsberger, Ott, Gerezgiher nicht zu schlagen und setzte damit die Dominanz der letzten Jahre eindrucksvoll fort. Auch der Nachwuchs in der 4 x 100 Meter Staffel der MJU16 zeigte sich in bestechender Form und gewann mit Konrad Böcher, Felix Lang, Florian Födisch und Adrian Tica den Meistertitel in 51,04 Sekunden vor der LG Dornburg und der LG Brechen. Eine Wimpernschlagentscheidung lieferte sich das LCM Quartett in der MJ U14 über 4 x 75 Meter. Auf den letzten Metern setzte sich Armin Miernick gegenüber Rouven Henecker (LG Brechen) durch und freute sich anschließend mit seinen Clubkameraden Silas Hofmann, Julius Schermuly und Erik Schanz über den Meistertitel in 45,03 Sekunden. Das Team der LG Brechen wurde in 45,13 Sekunden Zweiter. Deutlicher wurde es bei der 3 x 800 Meter Staffel. Hier gewann das Trio Hofmann, Schanz, Miernick in 8:35,90 Minuten mit über 24 Sekunden Vorsprung. Bei den Frauen musste sich das LCM Trio mit Bianca Roos, Svenja Helmlinger und Doreen Riepel über 3 x 800 Meter der LG Brechen geschlagen geben. Mit der Fußball-Weltmeisterin Kathrin Schermuly hatte der Gastgeber eine überdurchschnittlich starke Schlussläuferin im Einsatz, die den Titel mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause brachte. – Weitere Ergebnisse: MJ U16: 3 x 1.000 Meter: 3. LCM (Konrad Böcher, Florian Födisch, Adrian Tica) 10:02,00 Minuten; WJU16: 4 x 100 Meter: 4. LCM (Gina Biet, Alina Schmidt, Laura Kaminsky, Marlene Kremer) 57,66 Sekunden; 3 x 800 Meter: 2. LCM (Peggy Sue Kronenberger, Laura Kaminsky, Marlene Kremer) 8:30,65 Minuten; WJU14: 3 x 800 Meter: 2. LCM (Sarah Gloger, Luisa Knetsch, Claire Friedel) 9:38,37 Minuten. – Alle Ergebnisse Teil I, Teil IIBilder