Holly und Eichler zeigten die beste Form

Zum Auftakt der Dornburger Winterlaufserie in Frickhofen stellten zahlreiche Läuferinnen und Läufer ihren derzeitigen Leistungsstand unter Beweis. Besonders durch den seit fast drei Wochen anhaltenden Kälteeinbruch zeigte sich, wer in den letzten Wochen mit seinem Training gut über die Runden kam. Bei Temperaturen von ca. -4° C und strahlendem Sonnenschein, war es heute lediglich der auffrischende Wind, der den Läufern an der Steigung der 1,6 Kilometer langen Dorfrunde zu schaffen machte.
Der Leichtathletik Club Mengerskirchen war mit 32 Athleten überaus stark vertreten und stellte zudem die meisten Sieger. Allen voran war es Luis Jung, der im Schülerlauf über 1 Kilometer zweiter im Gesamteinlauf wurde und mit einer Endzeit von sensationellen 3:30 Minuten in der Altersklasse M12 siegte. Aber auch der drei Jahre jüngere Till Jung machte mächtig Druck, blieb mit 3:52 Minuten unter vier Minuten und siegte ebenfalls in seiner Altersklasse M9. Antonia Schermuly war mit 3:48 Minuten schnellste Schülerin und gewann gleichzeitig in der W15.
Im Lauf über 5 Kilometer dominierte Johannes Schermuly in einem beeindruckenden Tempolauf an der Spitze. Bereits nach 17:51 Minuten siegte der Mittelstreckenläufer unangefochten im Gesamteinlauf (zugleich Sieger U18). Ebenso auch Clubkameradin Eva-Florina Kaminsky, die in 19:33 Minuten schnellste weibliche Läuferin war und überlegen die U20 Wertung gewann.
Im Hauptlauf über 10 Kilometer setzte sich der erfolgreiche Auftakt der LCM’ler fort. Christoph Eicher löste sich bereits in der zweiten von sechs zu laufenden Runden von seinen Verfolgern und lief an der Spitze ein einsames Rennen. Nach beachtlichen 33:43 Minuten holte der Ausdauerathlet Tagessieg Nummer vier für die Westerwälder (zugleich Sieger M30). Und auch bei den Frauen war der LCM das Maß aller Dinge. Sandra Holly durchlief das Ziel nach 38:36 Minuten, hatte mit fast einer Minute einen deutlichen Vorsprung vor der Zweitplatzierten und machte einen lockeren und frischen Eindruck. „Ich hätte auch noch eine Runde mehr laufen können“, so die LCM-Athletin nach dem Rennen, die damit zuversichtlich Ihrem Saisonziel „U38“ entgegenblickt. Reinhard Leber, im ersten Jahr der M65, rundete mit einem Altersklassensieg nach 47:13 Minuten die erfolgreiche Bilanz der LCM Athleten eindrucksvoll ab.
Weitere Ergebnisse: 1 Kilometer: M11: 5. Konrad Böcher (4:14), 6. Florian Födisch (4:15), 8. Felix Lang (4:22), 10. Florian Horz (4:45). M13: 4. Lukas Schröder (4:07). W10: 3. Charlotte Pötz (4:42), 5. Sharlena Henrich (5:12), 6. Joelin Meuser (5:20). W12: 7. Lea Georg (4:54), 8. Gina Biet (4:55). 5 Kilometer: M14: 1. Julian Form (19:51). U18: 3. Christopher Sommer (18:38), 5. Benedikt Rohletter (19:44). U20: 1. Rolf Niedentahl (23:17), 2. Theresa Legner (22:55). Männer: 6. Tobias Lührmann (26:25). Frauen: 2. Nadine Ripl (22:31). 10 Kilometer: M30: 2. Daniel Kremer (34:48). M40: 5. Kai Pott (41:49). M45: 2. Roland Ott (38:23), 6. Bernhard Schüßler (40:59). M50: 5. Ralf Schröder (41:18), 7. Hubert Engelhart (43:25), 8. Thomas Steinebach (44:40). – Alle Ergebnisse –  Bilder von Tobias