10. Alsberglauf in Rennerod – Topplatzierungen für LCM-Läufer Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Thorsten Brinkmann   
Samstag, den 18. Mai 2019 um 12:41 Uhr

Über 10km gingen mit Carolin Schermuly und Thorsten Brinkmann zwei LCM-Läufer an den Start. Während Brinkmann dem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste und das Rennen nach 5km aufgab, lief Schermuly in einer Zeit von 40:38 als erste Frau ins Ziel und gewann somit auch die AK W35. Über 5km drückten die jungen Läufer des LCM dem Rennen Ihren Stempel auf. Leon Brinkmann diktierte auf den ersten 2km des Rennens das Tempo, musst aber am Ende der letzten größeren Steigung den späteren Gesamtsieger ziehen lassen. Mit einer hervorragenden Zeit von 18:49 belegte er am Ende Platz 2 gesamt. In der weiblichen Klasse war Sina Spornhauer nicht zu schlagen. Mit einer sehr guten Zeit von 23:04 belegte sie Platz 1. Marina Küster lief mit respektablen 27:49 auf Platz 17 der Frauenwertung ins Ziel.Jason Brinkmann ließ sich durch einen zunächst zu kurz abgehaltenen Lauf nicht aus der Ruhe bringen. Im Weiderholungslauf, diesmal über die ausgeschriebene 1.500m, zeigte er sich von Beginn an der Spitze des Läuferfeldes und belegte am Ende Platz 1 sowohl gesamt als auch in MU12 (06:11). Noah Klemmt überzeugte mit einer Zeit von 08:29 auf Platz 8 der MU10.Beim 10. Alsberglauf in Rennerod konnten die Läufer des LCM mit Topplatzierungen überzeugen.

Leon Brinkmann