DA-Cross: Starke Lea Pötz zeigt gute Renneinteilung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 22. November 2015 um 20:44 Uhr

Beim Darmstadt-Cross waren die Bedingungen gewohnt anspruchsvoll. Der Laufparcours bot alles, was man sich zu einem Crosslauf vorstellen kann. Knackige Hügel, tiefes Sandgeläuf und Strohballen bescherten einen abwechslungsreichen Wettkampf. Bei der weiblichen Jugend waren weit über 50 Läuferinnen am Start. Unter ihnen auch die LCM Athletin Lea Pötz. Auf der 4.200 Meter langen Strecke, aufgeteilt in eine Einführungsrunde und drei weiteren Runden, startete Lea Pötz in der WJU18 verhaltenen in den Wettkampf und arbeitete sich in der zweiten Hälfte Meter um Meter weiter nach vorne. Im Ziel war sie nach 17:06 Minuten mit Rang 20 in diesem starken Feld mehr als zufrieden. Fast hätte sie noch ihre Konkurrentin aus Wiesbaden, Franziska Bock, eingeholt, die vor einer Woche noch deutlich mehr Vorsprung hatte. Weiter in aufsteigender Form präsentierte sich der Bäckermeister Roland Ott. Im Lauf MännerOpen und Senioren zeigte Ott seine gewohnt kämpferische Einstellung und wurde am Ende mit dem Sieg in der M50 belohnt. Für die 6.600 Meter lange Strecke benötige der LCM Oldie 27:16 Minuten.

Leo Pötz (Nr. 715) behielt am Start einen kühlen Kopf und steigerte sich auf der zweiten Hälfte.
Leo Pötz (Nr. 715) behielt am Start einen kühlen Kopf und steigerte sich auf der zweiten Hälfte.

 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma