Willkommen beim Leichtathletik Club Mengerskirchen
Positiver Saisonabschluss beim Kreisvergleichskampf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Helsper   
Mittwoch, den 25. September 2019 um 07:28 Uhr

Am diesjährigen Kreisvergleichskampf der Schüler in Bruchköbel nahmen auch wieder Athleten des LCM teil. Die jungen Sportler überzeugten nochmals mit starken Leistungen und schlossen die Bahnsaison mit einem positiven Erlebnis ab.

Leonie Reicher erzielte im Speerwurf mit 22,33 m eine neu persönliche Bestleitung. Im 800 m –Lauf erreichte sie mit 2:56,00 min das Ziel, war aber mit der Zeit nicht ganz zufrieden.
Chayenne Hain bestätigte mit 4,00 m im Weitsprung und 1,35 m im Hochsprung ihr derzeitiges Leistungsniveau.
Ida Well und Sina Spornhauer zeigten beide einen couragierten Lauf über die 800 m. Ida verpasste mit 3:02,91 min ganz knapp ihr Bestzeit. Sina steigerte ihre Bestzeit deutlich, für sie blieb die Uhr bei 2:34,95 min stehen.

Leider konnte der Kreis keine Mannschaft für die Schüler U16 stellen, so dass die nominierten Ernesto Hain, Jamie Reichert und Leon Brinkmann zu Hause blieben mussten. Für Leon Brinkmann war der Ausfall ein Glücksfall, da er so am Sonntag bei hessischen Meisterschaften über 5 km teilnehmen und sich in seiner Altersklasse M14 den Titel sichern konnte.

Ergebnisse:
WU16
Sina Spornhauer
800 m – 2:34,95 min – Platz 5

WU14
Cheyenne Hain
Hochsprung – 1,35 m – Platz 12
Weitsprung – 4,00 m – Platz 16
Leonie Reichert
Speerwurf (400 g) – 22,33 – Platz 12
800 m – 2:56,00 min – Platz 15

WU12
Ida Well
800 m – 3:02,91 min – Platz 18

Gesamtergebnisse

Chayenne Hain, Leonie Reichert, Ida Well, Sina Spornhauer

 
Zweimal Hessenmeister: Leon Brinkmann und Caro Schermuly laufen in Hanau zum Titelgewinn PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 22. September 2019 um 20:21 Uhr

Der LC war mit einem starken Aufgebot in Hanau vertreten

Der LC war mit einem starken Aufgebot in Hanau vertreten. Foto (c) O. Schermuly

Bei den Hessischen Straßenlaufmeisterschaften in Hanau Rodenbach überzeugten die Athleten des LC Mengerskirchen mit zwei Meistertiteln, dreimal Bronze Rang und weiteren Top-Platzierungen.

Allen voran der 14-jährige Leon Brinkmann, der sich erst kurzfristig für einen Start entschied und schließlich in einem starken Lauf mit 18:45 Minuten als neuer Hessenmeister durchsetzen konnte.

Titel Nummer zwei besorgte Carolin Schermuly. Eine Woche nach den europäischen Halbmarathonmeisterschaften waren die Beine wieder locker genug und in 39:25 Minuten distanzierte sie die Konkurrenz mühelos. Zusammen mit ihren Clubkameradinnen Antonia Schermuly (5. Frauen in 42:18) und Lea Pötz (7. Frauen in 45:35) belegte sie in der Mannschaftswertung mit Rang drei einen weiteren Podiumsplatz.

Beeindruckend war auch die Leistung von Teklay Rezene. In 31:49 Minuten knackte der Schützling von Norbert Rautenberg die 32 Minuten Marke, lief damit zu einer neuen Bestzeit und überraschte gleichzeitig mit Rang drei im Gesamteinlauf. Sören Plag folgte in 35:29 Minuten (14.) und durfte sich über Bronze freuen (3. M30). In den Dienst der Mannschaft stellte sich Mittelstreckenläufer Bastian Trost. Mit 38:41 Minuten (12. Männer) verhalf er seinen Clubkameraden zu Rang vier in der Mannschaftswertung.

Bilder - Ergebnisse

 
Caro Schermuly: Im Team Vize-Europameisterin PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 15. September 2019 um 20:25 Uhr

Bei der Senioren Europameisterschaft, ausgetragen in Venedig (Italien), war erstmals Carolin Schermuly vom LC Mengerskirchen am Start. Im Halbmarathon stellte sich die Mengerskirchenerin der internationalen Konkurrenz und wurde in 1:28:50 Stunden fünfte in der W35. Noch größer war die Freude über die Silbermedaille in der Teamwertung.

Mit einer reichlichen Portion Zuversicht trat Carolin Schermuly die Reise in das italienische Venedig an. „Wenn nicht jetzt, wann dann?“, war ihr Leitmotto, welches sie zu einem Start bewegt hatte. In den letzten Wochen hatte sich die 35-jährige Langstreckenläuferin akribisch auf den Wettkampf vorbereitet. Darunter waren auch zahlreiche Aufbauwettkämpfe über die 10 Kilometer Distanz, wie zuletzt der Lahnparklauf in Wetzlar, den sie als Gesamtzweite in 39:43 Minuten aus dem vollen Training erfolgreich absolvierte.

Am Wettkampftag selbst waren die äußeren Bedingungen jedoch alles andere als optimal. Zwei große Runden, nahezu 30 Grad Celsius und kein Schatten dämpften die Erwartungen an eine neue Bestzeit. „Ich komme mit der Hitze einfach sehr schlecht zurecht. Lieber laufe ich bei Zehn Grad und Regen.“, so die Gefühlslage der LCM Athletin. Dafür war das Tragen des National-Trikots ein ganz besonderes Erlebnis und durch den gemeinsamen Start mit den Männern, war das Starterfeld ausreichend groß dimensioniert, so dass sich kleine Gruppen mit ähnlichem Niveau zusammenfanden. „Die Euphorie war schon riesig, die mich aber auch zu einem schnellen Anfangstempo verleitete. In der zweiten Runde musste ich wie viele andere gegen einen Leistungseinbruch ankämpfen.“ Auch wenn es zu einer neuen Bestzeit nicht ganz gereicht hat, überwog am Ende die erfolgreiche Platzierung als Vize-Europameister in der Teamwertung. Nach ein paar ruhigen Trainingseinheiten wird Schermuly bereits am kommenden Sonntag wieder an der Startlinie stehen. Bei den Hessischen Straßenlaufmeisterschaften über 10 Kilometer in Hanau-Rodenbach wird sie zusammen mit ihren Clubkameradinnen Antonia Schermuly und Lea Pötz um einen Podiumsplatz kämpfen, bevor sie im Oktober noch einmal einen Angriff auf ihre Bestzeit (1:25:34 Stunden) einplant. - Ergebnisse

Caro Schermuly wir im Team Vize-Europameisterin
Caro Schermuly wir im Team Vize-Europameisterin.

 
Noch zweimal Bestleistung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Sonntag, den 15. September 2019 um 20:20 Uhr

Beim Michelbacher Herbstsportfest steigerten zwei Athleten des LC Mengerskirchen zum Saisonende noch einmal ihre pers. Bestleistungen. Im Weitsprung gelang Alina Schmidt erstmals ein Satz über 5 Meter. Mit 5,10 Meter siegte sie zudem in ihrer Altersklasse. Im Hochsprung reichten 1,50 Meter zum Sieg, ebenso im Kugelstoßen mit 7,41 Meter. Leonie Reichert wurde im Hochsprung mit 1,25 Meter zweite, konnte aber mit beachtlichen 4,01 Meter einen neuen Hausrekord aufstellen.

 
Sören Plag bewältigt Jungfrau-Marathon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Samstag, den 14. September 2019 um 05:30 Uhr

Sören Plag hat zum ersten Mal beim Jungfrau-Marathon in der Schweiz teilgenommen. Der Lauf gilt als einer der bekanntesten Bergmarathons weltweit. Fast 2000 Höhenmeter gilt es im Berner Oberland zu überwinden. In 3:50:23 Stunden wurde Plag unter den rund 4000 Läufern auf Rang 80 registriert, in seiner Altersklasse wurde er 33. Nachfolgend schildert der LCM Athlet seine Erlebnisse. - Ergebnisse

Trotz suboptimalem Wetter und leider nur wenig Sicht auf die umliegende Bergwelt, war es ein wunderschöner Lauf, der richtig Spaß gemacht hat. Die erste Hälfte bin ich wirklich ganz gemütlich gelaufen und habe die tolle Gegend und die zahlreichen Alphornbläser, Fahnenschwinger und die vielen begeisterten Zuschauer genossen. Danach fängt der Lauf ja erst richtig an (1.600 der 1.800 Hm sind zwischen km 25 und 41 zu überwinden) und ich hab' dann bergauf das Feld von hinten aufgeräumt und bin bis zum Ziel nicht mehr überholt worden. Bin also quasi von Platz um die 400 bei der Halbzeit auf Platz 80 am Ende gelaufen und habe bei der letzten Zwischenzeit - unter anderem über die berühmt und berüchtigte Moräne des Eigergletschers - die 11.-beste Zeit von allen Teilnehmern hingelegt. Das hat richtig Spaß gemacht! Teilweise musste ich an engen Stellen etwas rausnehmen oder gehen, da überholen nicht immer möglich war, aber vielleicht hat die ein oder andere Gehpause auch ganz gut getan. Es war halt schade, dass das Wetter nicht ganz mitgespielt hat. Es hätte zwar noch viel schlimmer kommen können, denn überwiegend war es trocken, aber oberhalb von 2000 m in den Wolken war es doch empfindlich kalt und ich war froh für die Armlinge, die ich mithatte. Um so angenehmer waren aber die warme Bouillon im Ziel und die heißen Duschen auf 2100 m Höhe! Alles in allem also ein perfekt organisierter und sehr schöner Bergmarathon, der unbedingt weiterzuempfehlen ist und den ich bestimmt irgendwann noch mal bei besserem Wetter in Angriff nehme.

Sören Plag hat das Ziel beim Jungfrau-Marathon erreicht.
Sören Plag hat das Ziel beim Jungfrau-Marathon erreicht. (Foto (c) Alpha Foto GmbH )

 
Ergebnisse vom KiLa Wettkampf in Oberbrechen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Dienstag, den 10. September 2019 um 21:05 Uhr

Am Samstag fand der letzte KiLa Wettkampf für dieses Jahr statt. Aussrichter war die LG Brechen. Hier die Ergebnisse:

LCM I (U8): 4.
LCM II (U10): 8.
LCM III (U12): 9.

Gesamtergebnisse

Mehrkampf U12 - Einzelwertung

Linus Kaiser (2. M10)

50 Meter: 9,0 Sek., 50m Hindernis-Sprint: 11,3 Sek., Stab-Weitsprung: 2,34 Meter,Diskuss‐ / Drehwurf: 12,05 Meter

Louis Anhold (3. M11)

50 Meter: 9,2 Sek., 50m Hindernis-Sprint: 12,6 Sek., Stab‐Weitsprung: 2,29 Meter, Diskuss‐ / Drehwurf: 14,20 Meter

Friedrich Kessler (6. M11)

50 Meter: 9,5 Sek., 50m Hindernis-Sprint: 12,7 Sek., Stab‐Weitsprung: 2,11 Meter, Diskuss‐ / Drehwurf: 8,90 Meter

Mehrkampf Ergebnisliste U12

 

 
Bastian Trost hält hohes Niveau über 800 Meter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Donnerstag, den 05. September 2019 um 17:14 Uhr

Die Freiluftsaison neigt sich langsam dem Ende entgegen. In Pfungstadt fand noch einmal das traditionelle Abendsportfest statt. Über 800 Meter zeigte sich Bastian Trost einmal mehr in konstant guter Form und wurde mit 1:57,84 Minuten zweiter. - Ergebnisse

 
Abendsportfest in Westerburg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DK   
Donnerstag, den 05. September 2019 um 17:09 Uhr

LCM Athleten beim Abendsportfest in Westerburg
LCM Athleten beim Abendsportfest in Westerburg. Foto (c) M. Schermuly

Bestleistung für Chayenne Hain und Leonie Reichert im Hochsprung. - 3.000 Meter Debut von Jamie Reichert. - Teklay Rezene wieder unter neun Minuten.

Teklay Rezene: 3.000 Meter: 8:55,01 (1. Gesamt)
Ernesto Hain: 3.000 Meter: 12:17,01 Minuten (1. M15)
Leon Brinkmann: 3.000 Meter: 11:27,24 (1. M14)
Jamie Reichert: 3.000 Meter: 12:26,99 (2. M14)

Alina Schmidt:

100 Meter: 14,22 (2. WJU20)
Hochsprung: 1,55 (1. WJU20)
Weitsprung: 4,66 (2. WJU20)
Kugelstoß: 7,79 (1. WJU20)

Chayenne Hain:

75 Meter: 11,26 (2. W13)
Hochsprung: 1,40 (2. W13)
Weitsprung: 4,06 (2. W13)

Leonie Reichert:

75 Meter: 11,79 (2. W12)
Hochsprung: 1,30 (1. W12)
Weitsprung: 3,84 (2. W12)

Alle Ergebnisse

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 08. September 2019 um 19:02 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 40

LC Mengerskirchen

Banner

Die nächsten Termine

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma